Stefan Pietryga | Vita

1954 geboren in Ibbenbüren, Nordrhein-Westfalen
1974/75 Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Westf. Wilhelms-Universität Münster
1975–80 Studium der Kunsterziehung an Gymnasien, Staatliche Kunstakademie Düsseldorf
bei Prof. E. Hermanns, Abt. Münster, Abschluss: 1. Staatsprüfung
1980 Meisterschüler von Prof. E. Hermanns
1975–82 Studium der Philosophie und Pädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1985–91 Assistent an der Internationalen Sommerakademie Salzburg in der Klasse von Prof. Günther Uecker
1993/94 Gastprofessur an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  Vertretungsprofessur an der Fachhochschule Düsseldorf, Design
seit 2002 künstlerische Gestaltung von Kirchenräumen
2008 Lehrauftrag an der Kunstakademie Nürnberg


Stefan Pietryga lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Potsdam.

www.pietryga.de


Stefan Pietryga | Preise, Stipendien und Wettbewerbe (Auswahl)

1991 Förderstipendium Kunststiftung Baden-Württemberg
1993 Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris/Frankreich
1998 Erster Preis Platzgestaltung Kur- und Kongresszentrum Bad Windsheim
2000 Erster Preis „Farbräume. Malerische Konzeption für den Kirchenraum im 21. Jahrhundert“, Diözesanmuseum Paderborn
2002 Erster Preis Deckenausmalung der Kirche Maria Magdalena Bruchhausen
2005 Realisierung nach Wettbewerb, Seitenapsis in der Wallfahrtskirche St. Dionysius zu Lippstadt-Bökenförde
2008 Realisierung nach Wettbewerb, Innenraumgestaltung der Kirche St. Elisabeth in Delbrück-Sudhagen
2009/10 Realisierung nach Wettbewerb, Wandbild im Altarraum der Kirche St. Marien in Frankenberg/Eder

 

Stefan Pietryga | Projekte bzw. Kunst am Bau

1990 Ruhrfestspielhaus, Außenfassade, Recklinghausen
1994 Bayer AG, Eingangsbereich Forschungsabteilung, Wuppertal
1997 Kunstverein Mannheim, Innenhofgestaltung
2001 Museum für Industriegestaltung, Piesberg/Osnabrück
2001–03 Hochschule Flensburg, Kunst am Bau, Campusgelände, Flensburg
2009 Neubau Stadtwerke, Kunst am Bau, Singen